Eilmeldung

Eilmeldung

Mord an Studentinnen in Marokko - Weitere Festnahmen

Mord an Studentinnen in Marokko - Weitere Festnahmen
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Mord an zwei skandinavischen Touristinnen in Marokko hat die Polizei drei weitere Tatverdächtige festgenommen.

Bei dem Mord an den Studentinnen handelt es sich den Ermittlern zufolge möglicherweise um einen Terrorakt.

Bereits vor zwei Tagen war in Marrakesch ein erster Verdächtiger festgenommen worden. Die Regierungschefs Dänemarks und Norwegens zeigten sich bestürzt.

Dazu Mustapha El Khalfi, Sprecher der marokkanischen Regierung:

"Es gibt insgesamt vier Verdächtige, die derzeit von der Staatsanwaltschaft vernommen werden. Sie ermittelt die Umstände der Straftat und versucht die tatsächlichen Hintergründe und Motive aufzudecken. Überprüft wird auch, ob es sich um einen terroristischen Akt handelt".

Die Leichen der 24 und 28 Jahre alten Studentinnen aus Norwegen und Dänemark waren am Montag am Fuß des Berges Toubkal gefunden worden.

Die Gegend ist für viele Wanderer und Bergsteiger Ausgangspunkt für Touren in das Atlasgebirge.