Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Extremes Wetter in Polen

EIn Mann in Skikleidung gräbt sich durch Schnee im Türrahmen
EIn Mann in Skikleidung gräbt sich durch Schnee im Türrahmen -
Copyright
MARCIN GABRYS/ IMGW-PIB OBSERVERS LUKASZ CHMURA, WITOLD KASZKIN
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Extremes Winterwetter in Polen:

Drei Meteorologen wollten ihrer Arbeit nachgehen - und mussten sich dazu erst einmal aus ihrer Haustür herausgraben.

Die Wetterstation auf dem Berg Kasprowy Wierch im Süden Polens an der Grenze zur Slowakei war komplett eingeschneit. Auf dem Berg liegt der Schnee rund 1,65 Meter hoch - alle Wege sind zugeschneit und die Sicht wegen starken Windes extrem eingeschränkt.

Sturmwellen an der Ostsee

Am anderen Ende des Landes sorgten Stürme über der Ostsee für peitschende Wellen - wie hier am Uferdamm der Hafenstadt Gdynia.

Der polnische Wetterdienst gab Warnungen für die gesamte Küste heraus. Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 km/h wurden vorhergesagt.