Judo Grand Prix Tel Aviv - Gold für Sagi Muki

Judo Grand Prix Tel Aviv - Gold für Sagi Muki
Schriftgrösse Aa Aa

Zweiter Wettkampftag beim Judo Grand Prix in Tel Aviv. In vier Wettkämpfen wurden heute Medaillen vergeben. Maria Centracchio aus Italien ist unsere Kämpferin des Tages. Sie gewann Gold in der Klasse bis 63 Kg, im Kampf gegen die Favoritin Inbal Shemesh aus Israel.

Nach einem langen und harten Wettbewerb beendete sie nach 4:32 Minuten den Kampf mit einem Waza-Ari und sicherte Italien den ersten Platz auf dem Podium in Tel Aviv.

"Heute war ein besonderer Tag. Ich bin hierher gekommen, um zu gewinnen, weil ich vor 2 Wochen meinen Onkel verloren habe. Ich konnte nicht bei meiner Familie bleiben, weil ich mich auf diesen Wettbewerb vorbereitet habe. Ich wollte mich an diesen Moment erinnern. Es war also ein besonderes Erlebnis für mich".

Unser Kämpfer des Tages war Heimatfavorit Sagi Muki. Er setzte sich in der Klasse bis 81 Kg im Finale gegen Ivaylo Ivanov aus Bulgarien durch und ließ es leicht aussehen.

Mit einem kraftvollen Sode-Tsuri-Komi-Goshi, sicherte er sich zur Freude des heimischen Publikums die Goldmedaille in Tel Aviv. Schon nach 1:05 Minuten viel die Entscheidung.

Trotz des gewaltigen Drucks, der auf dem Lokalmatador lag, zeigte Muki eine absolut unglaubliche Leistung. Mit dem Sieg über Ivaylo Ivanov sicherte er dem israelischen Judoverband die dritte Goldmedaille des Judo Grand Prix.

"Es ist ein sehr emotionaler Moment, diesen Wettbewerb hier in Israel zu gewinnen. Man kann sehen, was danach geschah. Ich bin so glücklich, dass ich mein Judo zeigen konnte. Die Erwartungen waren hoch. Zu wissen, dass meine Familie hier ist, dass hat den Druck weiter erhöht. Aber ich bin froh, dass ich damit umgehen kann und dass ich die Menge mitgenommen habe und mein bestes Judo gezeigt habe".

In der Klasse bis 70 Kg siegt bei den Damen die Schwedin Anna Bernholm. Die Italienerin Alice Bellandi musste sich mit der Silbermedaille zufriedengeben. Für Bernholm war es der zweite Grand Prix Sieg auf der Judo Tour. Schon nach 38 Sekunden fiel die Entscheidung.

Vadzim Shoka gewinnt Gold in der Klasse bis 73 Kg. Für Shoka ist es der erste Sieg bei einem Grand Prix. Er bezwang im Finale den Italiener Giovanni Esposito. Ein Waza-Ari reichte im Finalkampf nach 4:00 Minuten für den Sieg.

Der Wurf des Tages gelang dem Belgier Sami Chouchi. 2018 gewann er den Grand Prix in Cancun. Mit einem beeindruckenden Osotogari sicherte er sich in Tel Aviv die Bronzemedaille