Eilmeldung
This content is not available in your region

WM-Gastgeber Katar gewinnt erstmals den Asien-Cup

euronews_icons_loading
WM-Gastgeber Katar gewinnt erstmals den Asien-Cup
Copyright
REUTERS/Suhaib Salem
Schriftgrösse Aa Aa

Katar hat überraschend die Asien-Meisterschaft gewonnen. Die Mannschaft des Spaniers Felix Sanchez setzte sich im Finale in Abu Dhabi mit 3:1 gegen den Favoriten Japan durch.

Torjäger Almoez Abdulla brachte Katar in der 12. Minute mit einem sehenswerten Fallrückzieher in Führung. Für Abdulla war es das neunte Tor beim Asien-Cup. Abdulaziz Hatem erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 und sorgte so für eine sichere Führung.

In der zweiten Halbzeit gelang Japan der Anschluss.

Takumi Minaminom traf in der 69. Minute zum 1:2 - es war das erste Gegentor für Katar im laufenden Turnier.

In der Schlussphase entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter für Katar, benötigte dafür aber den Videobeweis. Akram Afif verwandelte anschließend zum 3:1, was gleichzeitig der Endstand war.

Damit konnte Katar erstmals den Asien-Cup gewinnen.

Der asiatische Fußball-Verband AFC hatte erst wenige Stunden vor der Partie entschieden, dass Katar überhaupt antreten darf.

Der Halbfinal-Gegner Vereinigte Arabische Emirate hatte wegen angeblich nicht spielberechtigter Profis der Katarer Beschwerde eingelegt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.