Heimsiege in Paris: Judoka aus Frankreich begeistern beim Judo Grand Slam kurz vor Olympia

Shirine Boukli aus Frankreich beim Judo Grand Slam in Paris
Shirine Boukli aus Frankreich beim Judo Grand Slam in Paris Copyright IJF / Euronews
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

🥋 Faïza Mokdar, Shirine Boukli, und Luka Mkheidze haben am ersten Tag des Judo Grand Slam in Paris Goldmedaillen gewonnen - vor ihrem begeisterten Publikum.

WERBUNG

Paris, die Stadt des Lichts, gilt als Quelle der Inspiration und Innovation weltweit.

In der AccorHotels Arena steht wenige Monate vor den Olympischen Spielen viel auf dem Spiel. Bevor die Judoka hier zum Finale antraten, gab es für die Fans ein vielfältiges Programm aus Kampfkunst und Tanz!

Ein fantastischer Heimsieg für Luka Mkheidze

Die Goldmedaille in der Klasse unter 60 Kilo holte sich Luka Mkheidze - ein fantastischer Heimsieg für den Franzosen!

Bei der Verleihung der Medaillen in der Gewichtsklasse unter 60 Kilo war der Partner des Internationalen Judoverbandes und Präsident der OTP Bank Sandor Csanyi anwesend.

Der in Georgien geborene 28 Jahre alte Goldmedaillen-Gewinner sagte: "Ich bin sehr glücklich, weil ich das Turnier in Paris noch nie zuvor gewonnen habe. Dieses Jahr ist ein großes Fest, denn es ist die 50. Ausgabe des Pariser Grand Slam und ich freue mich, das zu feiern".

Luka Mkheidze mit seinen Fans in Paris
Luka Mkheidze mit seinen Fans in ParisIJF

Shirine Boukli gewinnt Gold unter 48 Kilo in Paris

In der Gewichtsklasse unter 48 Kilo gewann die Französin Shirine Boukli ihre erste Goldmedaille beim Paris Grand Slam - im Finale unterlag die Japanerin Koga Wakana.

Die Medaillen überreichte der ehemaligen Präsident von Montenegro Milo Đukanović.

Die ebenfalls 28-jährige Shirine Boukli unterstreicht nach ihrem Sieg im Interview die Kraft, die sie benötigt hat, um sich durchzusetzen. "Wenn es ein so harter Kampf ist, braucht man ein bisschen mehr Energie, um sich zu pushen, und ja, das habe ich heute gebraucht, um so zu gewinnen".

Distria Krasniqi aus Kosovo gewinnt Gold unter 52 Kilo

In der Klasse unter 52 Kilo hatte Distria Krasniqi, Olympiasiegerin unter 48 Kilo, einen harten Kampf gegen die Britin Chelsie Giles. Die Kosovarin sicherte sich mit einem Waza-ari ihre dritte Goldmedaille in Paris. IJF-Vizepräsident Laszlo Toth überreichte die Medaillen.

Unter 66 Kilo besiegte Newcomer Takeshi Takeoka den erfahrenen Joshiro Maruwama  im Golden Score mit einem Waza-ari. 

IJF-Schatzmeister Naser Al Tamimi übergab die Medaillen.

Faïza Mokdar mit erstem Grand-Slam-Sieg in Paris

In der Klasse unter 57 Kilo gewann Faiza Mokdar ihre erste Goldmedaille der Welt-Judo-Tour auf heimischem Boden! Sie besiegte Doppelweltmeisterin Christa Deguchi in der ersten Minute.

IJF-Generalsekretärin Lisa Allan ehrte die Siegerinnen.

Atemberaubende Ippons der französischen Judoka begeisterten die Zuschauer den ganzen Tag über! Der Pariser Grand Slam ist eine Tradition und ein Spektakel - von dem Sie an diesem Wochenende mehr sehen können!

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Judo Back in Baku: 18-jährige Schwedin Tara Balbufath holt ihr 1. Grand Slam Gold

Portugal Judo Grand Prix 2024 - Usbekistan holt zwei Goldmedaillen

Judo-Legende Teddy Riner: 11-facher Weltmeister holt 8. Gold in Paris