EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

„Eberhard“: Kölner Autofahrer von Dachpappe begraben

Deutschland kämpft mit den Nachwirkungen von Sturmtief Eberhard
Deutschland kämpft mit den Nachwirkungen von Sturmtief Eberhard
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Sturmtief sorgte für große Schäden. Zwei Autofahrern im Rheinland fuhr der Schreck in die Glieder, aber sie hatten großes Glück, wie das Video zeigt.

WERBUNG

Die ungeheuren Kräfte von Sturmtief „Eberhard“: Ein Kölner Autofahrer hielt sie per Kamera fest. Die beiden Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt, als ihr Wagen von herumfliegenden Dachteilen getroffen wurde.

Nach den schweren Stürmen am Wochenende waren die Auswirkungen auf Deutschlands Straßen teilweise noch zu Wochenbeginn zu spüren. Aufgrund von Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr in Nordrhein-Westfalen auf mehr als 500 Kilometern, auch auf der Schiene kam es zu Verzögerungen.

In Böen erreichten die Stürme Geschwindigkeiten der Stärke zwölf, im Sauerland wurde ein Mann von einem umstürzenden Baum erschlagen. Der Deutsche Wetterdienst warnte, es könne in Teilen Deutschlands insbesondere an der Nordsee sowie in Höhenlagen noch bis Mittwoch Sturmböen geben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen wegen "Eberhard" eingestellt

Januar 2019: Weltweite Wetterkapriolen

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub