Eilmeldung

Klimademonstranten ziehen sich im britschen Parlament bis auf die Unterhosen aus

Klimademonstranten ziehen sich im britschen Parlament bis auf die Unterhosen aus
Copyright
REUTERS/ EXTINCTION REBELLION
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Gruppe von halbnackten Klimaschutzprotestierenden hat im Parlament für Aufsehen gesorgt. Während die Abgeordneten über den Brexit diskutierten, drückten sich die Demonstranten in der Besuchergalerie gegen die Glasscheiben. Einige klebten sogar ihre Hände an die Fenster.

Die Demonstranten zogen sich bis auf die Unterhosen aus und brachten so Slogans zum Vorschein, die auf ihre Körper gemalt waren. Darunter war zum Beispiel die Forderung "Klimagerechtigkeit jetzt" zu lesen.

Die Aktion dauerte etwa 25 Minuten bevor die Protestierenden von der Polizei entfernt wurden. Polizisten nahmen ein Dutzend Personen fest.

Der Labour-Abgeordnete Peter Kyle nannte die Aktion die "nackte Wahrheit" und forderte von der Regierung eine Abstimmung über den Brexit, um Szenarien wie diesen ein Ende zu setzen.

Die Aktivisten gehören zu einer Gruppe namens Extinction Rebellion. Die Gruppe sagte, sie wolle "Politiker auf die Klimakrise sowie die ökologische Krise aufmerksam machen".

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.