Eilmeldung

Eilmeldung

Juncker in Rom: Muss eine 'große Liebe' sein

Juncker in Rom: Muss eine 'große Liebe' sein
Schriftgrösse Aa Aa

Italien muss mehr für sein Wachstum tun. Die Botschaft von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist klar, die er zum Abschluss seines Treffens in Rom mit Regierungschef Giuseppe Conte ausgegeben hat, - und das vor dem Hintergrund eines Nullwachstums in Italien.

Conte beruhigte den Mann aus Brüssel, seine Regierung arbeite an einem Maßnahmenkatalog, um die italienische Wirtschaft wieder anzuschieben.

Juncker sagte: "Eigentlich bleibt nur eines zu sagen: Die europäische Hilfe für Italien von 2014 bis heute beträgt 130 Milliarden Euro. Daran sieht man wie groß die Liebe zwischen der Kommission und Italien sein muss. Eine große Liebe muss das sein. Das sollten Sie Ihren Ministern sagen, allen."

Eine Anspielung auf Innenminister Matteo Salvini, der gesagt hat, die EU habe rein gar nichts für Italien getan.

Mitte 2018 war Italien in eine Rezession gerutscht, die Wachstumsprognose von einem Prozent musste auf 0,1 Punkte runterkorrigiert werden.