Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Der russische Regisseur Serebrennikow ist aus dem Hausarrest entlassen worden

Der russische Regisseur Serebrennikow ist aus dem Hausarrest entlassen worden
Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Kultregisseur Kirill Serebrennikow ist nach etwa anderthalb Jahren aus dem Hausarrest entlassen worden. Jedoch darf er Moskau weiterhin nicht ohne die Erlaubnis der Polizei verlassen. Auch sein Reisepass ist eingezogen.

Noch vergangene Woche hatte die russische Justiz den Hausarrest um drei Monate verlängert. Sie wirft dem Filmemacher sowie weiteren Angeklagten Veruntreuung staatlicher Fördermittel in Millionenhöhe vor. Nun machte das Gericht die Entscheidung der Vorwoche überraschend rückgängig.

Immer wieder gab es internationale Proteste gegen die Festhaltung Serebrennikows. Kritiker werfen dem Gericht vor, das Verfahren zu inszenieren.

Trotz des Hausarrests arbeitete Serebrennikow weiter von seiner Wohnung aus. Er inszenierte beisielweise Verdis Oper "Nabucco", die im März in der Staatsoper Hamburg aufgeführt wurde. Auch die Oper Stuttgart und weitere Häuser hatten in der Vergangenheit Stücke des Regisseurs auf der Bühne gezeigt, obwohl dieser nicht selbst anwesend sein konnte.