Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

EU kritisiert US-Pläne für Vergeltungszölle

EU kritisiert US-Pläne für Vergeltungszölle
Copyright
EC - Audiovisual Service/Etienne Ansotte
Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission hat die US-Pläne für neue Zusatzzölle auf Waren aus Europa scharf kritisiert. Die USA haben eine vorläufige Liste mit EU-Gütern veröffentlicht, die als Vergeltung für die Staatshilfen für Airbus mit zusätzlichen Zöllen belegt werden könnten.

Darauf befinden sich neben Produkten für die Luftfahrtindustrie auch andere Waren, wie etwa Lachs, etliche Käsesorten, Olivenöl, Bekleidung, Keramik und Motorräder mit einer Motorgröße zwischen 500 und 700 Kubikzentimeter Hubraum.

Die EU-Kommission wartet auf eine Entscheidung der Schiedsstelle der Welthandelsorganisation WTO. Aus europäischer Sicht ist der Umfang der Gegenmaßnahmen auf illegale Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus stark übertrieben, heißt es aus Brüssel.

Zugleich kündigte die EU-Kommission den Start von Vorbereitungen für neue europäische Zusatzzölle auf Waren aus den USA an. Mit ihnen will die EU auf illegale US-Subventionen für den Airbus-Rivalen Boeing reagieren, wenn es für den Streit keine faire Verhandlungslösung zwischen Europa und den USA geben sollte.