Eilmeldung

Eilmeldung

Nigel Farage eröffnet den Wahlkampf seiner neuen Brexit-Partei

Nigel Farage eröffnet den Wahlkampf seiner neuen Brexit-Partei
Schriftgrösse Aa Aa

Rund sechs Wochen vor der Europawahl hat der europakritische britische EU-Abgeordnete Nigel Farage den Wahlkampf seiner neuen Brexit-Partei offiziell eröffnet.

Der frühere Chef der EU-feindlichen Unabhängigkeitspartei Ukip betonte im englischen Coventry, dass das britische Parlament seine Verbindung zum eigenen Land komplett verloren habe:

"Ich habe dummerweise eigentlich geglaubt, wir hätten gewonnen. Aber mit der sogenannten Verhandlung unsers sogenannten "Wir wollen bleiben"- Parlaments, Kabinetts und Premierministers, ist sehr früh klar geworden, dass alle ihr äußerstes getan haben, um den Brexit zu stoppen".

Die Abgeordnete Anunziata Rees-Mogg ist von den Konservativen zur Brexit-Partei übergewechselt und tritt nun als Kandidatin für die bevorstehende Europawahl an:

"Ich bin 1984 der konservativen Partei beigetreten. Es war keine leicht getroffene Entscheidung, eine Partei zu verlassen, für die ich seit 1987 in jeder Wahl gekämpft habe, von Maggie Thatcher bis zu Theresa May. Ich weiß, welche von beiden ich lieber als unsere Repräsentantin sehen würde".

Die Ukip-Partei war bislang die stärkste Fraktion britischer Parteien im Europaparlament. Nigel Farage hat versprochen, dass seine neue Brexit-Partei den Konservativen Stimmen abnehmen wird.

Die Briten müssen an der Neuwahl des EU-Parlaments vom 23. bis 26. Mai teilnehmen, wenn bis 22. Mai kein Kompromiss für das Austrittsabkommen mit der EU steht.

Die Europawahl könnte für die britischen Wähler eine Art erneute Abstimmung über den Brexit werden.