"Ajax tötet Goliath": Europas Presse feiert Sieg der Underdogs

"Ajax tötet Goliath": Europas Presse feiert Sieg der Underdogs
Copyright
REUTERS/Alberto Lingria
Schriftgrösse Aa Aa

“Historisches Ajax”, “Ajax tötet Goliath” – mit Schlagzeilen wie diesen feiert Europas Presse den Einzug der Underdogs aus Amsterdam ins Champions-League-Halbfinale. In Turin machte Ajax die Doppelsensation komplett und schmiss nach Real Madrid das nächste Spitzenteam aus dem Wettbewerb. 2:1 gegen Juventus nach dem 1:1 im Hinspiel. Für Juve ist der Titeltraum also trotz Superstar Ronaldo geplatzt.

"Eine großartige Nacht für Ajax", sagte Trainer Erik ten Hag. “Wir waren nicht der Favorit und wir haben gegen ein Team gespielt, das die Champions League hätte gewinnen können. Aber dank unserer Philosophie haben wir es geschafft, einmal mehr über unsere Grenzen herauszuwachsen.“

Es ist der erste Halbfinaleinzug für den Fußballklub seit 22 Jahren. Und: Ajax ist das erste Team überhaupt, das erst drei Qualifikationsrunden drehen musste– um dann unter den besten vier Mannschaften Europas zu landen.