Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frankfurt und Chelsea im Halbfinale - Auch Arsenal und Valencia eine Runde weiter

Frankfurt und Chelsea im Halbfinale - Auch Arsenal und Valencia eine Runde weiter
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der FC Arsenal hat mit einem 1:0 Sieg gegen Neapel das Halbfinale der Fußball-Europa-League erreicht. Auch Eintracht Frankfurt steht dank eines 2:0 Erfolgs gegen Benfica, erstmals seit dem Triumph im UEFA-Cup vor 39 Jahren, wieder im Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs.

Das Team um Neapels Trainer Carlo Ancelotti hat dagegen sein Saisonziel verfehlt:

"Lacazettes Tor hat das Spiel entschieden. Es tut mir leid, dass wir ausgeschieden sind. Wir haben unser Ziel verpasst. Wir wussten, dass es schwer wird und das zeigt sich auch darin, dass es im Halbfinale keinen italienischen Verein gibt".

"Sowohl gegen Neapel, als auch jetzt gegen Valencia, haben wir eine 50 zu 50 Chance. In der Liga ist es für alle hart sich einen Platz in der Champions League zu erkämpfen. Wir können uns nun über die Europa League qualifizieren und werden die Chance nutzen".

Der FC Chelsea ist durch einen 4:3 Erfolg gegen Slavia Prag in das Halbfinale der Europa League eingezogen.

Dazu der zweifache Torschütze Pedro:

"Wir haben gut gespielt in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Tore gefangen. Es war schwierig, wieder die Ballkontrolle zu bekommen und Chancen zu erspielen. Prag hat uns unter Druck gesetzt. Sie haben gekämpft, es war ein interessantes Spiel. Am Ende war es ein bisschen schwierig für uns".

Im Halbfinale am 2. und 9. Mai ist Chelsea Gegner von Eintracht Frankfurt. In der zweiten Partie stehen sich der FC Arsenal und der FC Valencia gegenüber.