EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mexiko: Schüsse auf Kinderfest - 13 Tote

Mexiko: Schüsse auf Kinderfest - 13 Tote
Copyright 
Von su mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unbekannte haben im Südosten Mexikos laut Medienberichten ein Kinderfest überfallen und mindestens 13 Menschen erschossen, darunter ein einjähriges Kind. Die Täter sind laut Innenminister auf freiem Fuß. Im vergangenen Jahr wurden in dem lateinamerikanischen Land mehr als 34.000 Menschen getötet

WERBUNG

Unbekannte haben im Südosten Mexikos laut Medienberichten („La Jornada“, „El Pais“) ein Kinderfest überfallen und mindestens 13 Menschen erschossen, darunter ein einjähriges Kind. Sieben Menschen seien bei dem Angriff am Freitagabend (Ortszeit) in Minatitlán im Bundesstaat Veracruz verletzt worden, so Medien ("Telemundo").

Die Angreifer hätten demnach nach einem mitfeiernden Gast gefragt. Als die Antwort ausblieb, hätten sie um sich geschossen. Die meisten Opfer hätten ein- und derselben Familie angehört, hieß es in den Medienberichten weiter.

GEWALTKRIMINALITÄT

In einem Tweet kondolierte der Innenminister von Veracruz, Hugo Gutiérrez Maldonado, den Angehörigen. Zugleich versprach er, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Demnach befanden sich die mutmaßlichen Täter noch auf freiem Fuß.

Mexiko leidet seit Jahren unter schwerer Gewaltkriminalität. Drogenkartelle und Verbrechersyndikate liefern sich blutige Kämpfe um Einflussgebiete, Schmuggelrouten und Absatzmärkte. Im vergangenen Jahr wurden in dem lateinamerikanischen Land mehr als 34.000 Menschen („Kleine Zeitung“) getötet.

su

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Argentinien: Angreifer feuern Schüsse auf Abgeordneten

Gewalt überschattet Präsidentschaftswahlen in Mexiko

Urteil gegen Ex-US-Präsident: In allen Punkten schuldig gesprochen