Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Mauerstücke auf Polizeiwagen

Paris: Mauerstücke auf Polizeiwagen
Copyright
REUTERS/Gonzalo Fuentes
Schriftgrösse Aa Aa

In Paris ist es am Rande einer Gewerkschaftskundgebung zum 1. Mai zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen.

Die Demonstranten warfen Mauerstücke auf Polizeiwagen, die Polizei setzteTränengas ein. Die Auseinandersetzungen spielten sich in der Nähe des Bahnhofs Montparnasse im Süden der Hauptstadt ab. Mindestens 200 Menschen wurden vorläufig festgenommen, die Zahl stieg weiter an. Drohnen kreisten über der Hauptstadt.

Laut Innenminister Christophe Castaner waren allein in Paris mehr als 7400 Sicherheitskräfte im Einsatz. Es wurde schon im Vorhinein mit 1000 bis 2000 Randalierern gerechnet.

Die Pariser Prachtstraße Champs-Elysees war komplett für Demonstrationen gesperrt.

Auch in vielen anderen Städten Frankreichs kam es zu Gewalt. In Besançon versuchten mehrere Anhänger der Gelbwestenbewegung die Polizeiwache zu stürmen, in Toulouse, Marseille, Lille und anderen Orten gab es Festnahmen und Gewalt.