Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Großglockner Hochalpenstraße: Räumungsteams kämpften gegen neun Meter hohen Schnee

Großglockner Hochalpenstraße: Räumungsteams kämpften gegen neun Meter hohen Schnee
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Schneeräumteams der Großglockner Hochalpenstraße haben den traditionellen Durchstich erreicht. Wegen enormer Schneemassen trafen die Mannschaften auf Salzburger und Kärtner Seite mit acht Tagen Verspätung aufeinander. Treffpunkt war das Hochtor auf rund 2.500 Meter Höhe.

Die Teams hatten alle Hände voll zu tun: Auf manchen Straßenabschnitten lag der Schnee wegen Verwehungen acht bis neun Meter hoch. Insgesamt schafften sie bis zu 700.000 Kubikmeter Schnee aus dem Weg.

Die 48 Kilometer lange Großglockner-Straße ist nun von Schnee befreit und ab diesem Freitag für den Verkehr geöffnet.

Die Gletscherstraße zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe wird wahrscheinlich Anfang nächster Woche geöffnet. Die Mitarbeiter der Großglockner Hochalpenstraße müssen zuvor noch vereinzelt Lawinen absprengen.