Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Verrückt! Auf Korsika schneit es Mitte Mai

Verrückt! Auf Korsika schneit es Mitte Mai
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Schneealarm auf Korsika: Mitte Mai ist die bergige, französische Insel fest im Griff eines Tiefdruckgebiets. Und das sorgt derzeit selbst auf einer Höhe von 600 Metern für Schnee.

Zwischendurch fiel im Zentrum von Korsika so viel Neuschnee, dass der Verkehr zum Erliegen kam. Die Behörden mussten die Passstraße „Col de Vizzavona“ sogar vorübergehend schließen.

Zudem haben Meteorologen neue Kälterekorde für den Monat Mai gemessen, in dem Ort Pietralba liegt dieser nun bei 0,9 Grad Celsius.

In Kroatien haben heftige Niederschläge Überschwemmungen zur Folge

Aber nicht nur auf der Mittelmeerinsel Korsika sorgt das Wetter momentan für Chaos. Im Osten Europas hat Kroatien mit heftigen Niederschlägen zu kämpfen - teilweise liegt in dem Land auch immer noch Schnee.

Auf dem Berg Sljeme in der Nähe der Hauptstadt Zagreb hat ein Sturm mehr als 500 Bäume aus dem Boden gerissen. Viele Flüsse und Bäche sind über die Ufer getreten und haben teilweise für Überflutungen gesorgt. In manchen Regionen haben Behörden deshalb sogar den Notstand ausgerufen.