Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Beruf: "Prinzessin" - Neue Details über Geburt von Royal Baby Archie

Beruf: "Prinzessin" - Neue Details über Geburt von Royal Baby Archie
Copyright
Dominic Lipinski/Pool via REUTERS/File Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist in einer Londoner Privatklinik zur Welt gekommen. Das geht aus der Geburtsurkunde hervor, die britische Medien veröffentlichten.

Darauf ist zu lesen, dass Meghan den kleinen Archie im Portland Hospital gebar. Die ehemalige Schauspielerin gab auf der Urkunde als ihren Beruf "Prinzessin des Vereinigten Königreichs" an.

Bislang wurde darüber spekuliert, dass Meghan eine Hausgeburt hatte. Reporter-Fragen zum Geburtsort waren tabu. Das Paar wollte die Umstände der Geburt geheim halten.

Auch deswegen dürfte sich Harry so viel Zeit gelassen haben, seinen Sohn Archie zu registrieren, der am 6. Mai geboren wurde. Geburtsurkunden sind öffentliche Dokumente, weswegen die Details jetzt ans Licht kamen.

Berufsbezeichnung: Prinzessin

Streng genommen ist Meghan zwar seit ihrer Heirat mit Harry vor einem Jahr Prinzessin. Von Königin Elizabeth wurde Harry jedoch der Titel "Herzog von Sussex" verliehen, Meghan wurde Herzogin.

Auch Prinz William bekam bei seiner Hochzeit mit Kate einen Herzogtitel verliehen. Die beiden wurden Herzog und Herzogin von Cambridge.

Kate hat ihre drei Kinder im St. Mary's Hospital in London zur Welt gebracht, wo auch Harry und William geboren wurden. Auch sie gab auf den Geburtsurkunden als Beruf "Prinzessin" an.