Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Die Spannung steigt: Cannes vor der Preisverleihung

Die Spannung steigt: Cannes vor der Preisverleihung
Schriftgrösse Aa Aa

Die Entscheidung rückt näher. Auf der Croisette in Cannes steigt die Spannung vor der Preisverleihung bei den Filmfestspielen. Die Konkurrenz ist groß in diesem Jahr, mit Namen wie Quentin Tarantino, Pedro Almodovar und Terrence Malick im Rennen um die Goldene Palme.

Kritiker aus ganz Europa haben uns verraten, welcher der 21 Filme im Wettbewerb ihr Favorit ist. Die Entscheidung fällt am Samstag bei der großen Preisverleihung.

Filmkriter geben ihre Tipps ab:

Mehmet Basutc, Türkei:

"Der koreanische Film, also der südkoreanische Film, der uns ein Bild der heutigen koreanischen Gesellschaft zeichnet, aus sozialer, wirtschaftlicher und politischer Sicht. Er springt spielend von einem Aspekt zum anderen."

Laure Dave, Kamerun:

"Ich hatte zwei Favoriten dieses Jahr, Les Misérables von Ladj Ly und Atlantique vom französisch-senegalesischen Mati Diop. Das waren meine Favoriten, aber mein absoluter Liebling ist Les Misérables."

Coen Van Zwol, Niederlande:

"Mein persönlicher Favorit ist ein Film, der wohl nicht gewinnen wird, so wie Les Misérables. Aber ich denke, die Favoriten für den Wettbewerb sind Mati Diop und Céline Sciamma mit "Portrait of a Girl" on Fire und vielleicht Terrence Malick."

Houda Ibrahim, Frankreich:

¨"Ich denke, dieses Jahr gibt es in Cannes etwas zu entdecken, denn wir haben gesehen, dass alle großen Filmemacher ein bisschen außer Atem sind."

Daniel Burlac, Rumänien:

"Wir haben gute Filme, sehr gute Filme. Ich mag Les Misérables sehr. Bellocchio, ich bin sicher, diese Jury ist für eine Überraschung gut, vielleicht kann Almodovar etwas holen."

Iñárritu leitet die Jury

Das Festival geht zu Ende, aber die Spannung bleibt. Die 21 Filme im Wettbewerb werden von der Jury unter Vorsitz von Alejandro González Iñárritu bewertet und der Gewinner wird am Samstagabend bekannt gegeben.