Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gottesdienst mit Schutzhelm: Erste Messe in Notre-Dame nach dem Dachbrand

Gottesdienst mit Schutzhelm: Erste Messe in Notre-Dame nach dem Dachbrand
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Monate nach dem schweren Dachbrand hat in der Pariser Kathedrale Notre-Dame wieder ein Gottesdienst stattgefunden. Abgehalten wurde die Messe allerdings in einer Seitenkapelle, nur rund 30 Personen durften teilnehmen - und die mussten Schutzhelme tragen.

Michel Aupetit, der Erzbischof von Paris, sagte: „Wir sind sehr glücklich, das Abendmahl feiern zu können. Aus diesem Grund wurde die Kirche erbaut. Es ist auch eine Botschaft der Hoffnung und des Dankes an all die Menschen, die bewegt hat, was dieser Kathedrale widerfahren ist - diese Kathedrale, die ein Wahrzeichen Frankreichs, aber auch unserer christlichen Wurzeln ist.“

Von den Spenden in Höhe von 850 Millionen Euro, die von Einzelpersonen und Organisationen für die Behebung der Brandschäden und die Restaurierung zugesagt wurden, sind bislang erst neun Prozent tatsächlich eingegangen. Die Kathedrale ist nach wie vor einsturzgefährdet, noch sei nicht alles abgestützt werden, das gelte besonders für das Holz im Inneren des Kirchenschiffes, so der französische Kulturminister Franck Riester.