Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ferienbeginn in Deutschland sorgt für volle Autobahnen

Ferienbeginn in Deutschland sorgt für volle Autobahnen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In fast ganz Deutschland haben die Sommerferien gestartet. Die Reisewelle schwappt durch Europa. Am ersten Ferientag im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es auf vielen Autobahnen Staus.

Kein Verkehrschaos in Österreich

In Österreich ist das befürchtete Verkehrschaos in Tirol und im Salzburger Land trotz Fahrverboten ausgeblieben. Reisende können seit diesem Samstag nicht mehr die Autobahn A10 im Bundesland Salzburg verlassen, um Staus zu umgehen.

Die dortigen Gemeinden sollen auf diese Weise vor zu viel Durchgangsverkehr bewahrt und somit vor zu viel Lärm und Abgasen geschützt werden.

"Für die nächsten Wochenenden bis Mitte August wurde ein Stabsraum eingerichtet", sagt Franz Wieser, Sprecher des Landes Salzburg. "Dort arbeiten Vertreter des Autobahnbetreibers und der Polizei des Landes Salzburg, um immer punktgenau zu entscheiden, welche Maßnahmen notwendig sind und um den Verkehrsfluss zu beobachten."

Größere Staus gab es in der Schweiz. Vor dem Gotthardtunnel staute sich der Verkehr am Samstag auf einer Länge von bis zu 13 Kilometern. Das bedeutete eine Wartezeit von rund zwei Stunden.