Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tour de France 2019 - Frankreich träumt dank Alaphilippe

Von Euronews
euronews_icons_loading
Tour de France 2019 - Frankreich träumt dank Alaphilippe
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich träumt dank Julian Alaphilippe vom ersten Sieg bei der Tour de France seit 34 Jahren. Der Franzose verblüfft die Radsport-Szene.

Was Alaphilippe bislang gezeigt hat, ist beeindruckend, egal ob auf windanfälligen Flachetappen, im Zeitfahren oder im Hochgebirge. Aber noch ist es ein langer Weg bis nach Paris:

"Eine Minute und 30 Sekunden Vorsprung sind viel und gleichzeitig nichts. Man kann immer noch sehr viel Zeit verlieren, bei Steigungen von bis zu 20 Prozent. Es ist ein schwieriger Anstieg nach Val Thorens. Wenn man sich das Profil der nächsten Etappen ansieht, ist ein Vorsprung von einer Minute und 30 Sekunden fast nichts".

Nur noch knapp 1000 Kilometer sind es bis Paris und es geht bei der Tour de France so spannend wie lange nicht zu.

Sechs Fahrer liegen innerhalb von nur 2:14 Minuten.

Nach dem Ruhetag geht es an diesem Dienstag über 177 Kilometer rund um Nimes, das Terrain ist weitgehend flach.