Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Pressestimmen in Großbritannien zur Wahl Boris Johnsons

Pressestimmen in Großbritannien zur Wahl Boris Johnsons
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Wahl Boris Johnsons zum britischen Premierminister ist das große Thema in Großbritanniens Presse am Mittwoch.

Während die Zeitung "The Sun" den Wechsel in der Downing Street als äußerst positiv betrachtet, ist man in der "Times" vorsichtiger.

Johnsons oberstes Ziel müsse nun sein, das britische Parlament davon zu überzeugen, dass ein geordneter Brexit erreicht werden muss, schreibt die Zeitung. Dabei bleibe die Frage der irischen Grenze ein Stolperstein.

In Glasgow versammelten sich am Dienstag Anhänger der Bewegung "Unabhängigkeit Schottlands", um gegen die Wahl Johnsons zu protestieren.

Der schottische Unabhängigkeitskämpfer David Armitage sagte, er sei angewidert davon, dass ausschließlich die Tories darüber abstimmen konnten, wer neuer Premier wird - alle Menschen in Schottland seien dabei übergangen worden.