Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Marinemission: Iran warnt Europäer

Marinemission: Iran warnt Europäer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat die Europäer vor einer möglichen Marinemission im Persischen Golf gewarnt. Ein Regierungssprecher in Teheran sagte, eine europäische Flotte zum Schutz der Schifffahrt in der Golfregion wäre ein "feindliches Signal".

Der Iran hatte zuletzt einen britischen Öltanker in der Straße von Hormus festgesetzt. Deshalb strebt die britische Regierung jetzt einen europäischen Marineeinsatz an, um die Handelsschifffahrt zu sichern. Die deutsche Regierung hält sich zu dem Vorschlag bisher zurück, Frankreich, Italien und Dänemark unterstützen die Idee. Die Route ist für die weltweiten Öltransporte äußerst wichtig.

Neue Gespräche über Atomprogramm

Unterdessen haben in Wien neue Gespräche über das Atomabkommen mit dem Iran begonnen. Teilnehmer sind Frankreich, Großbritannien, Deutschland Russland, China und der Iran. Die USA hatten das Atomabkommen im Mai 2018 einseitig aufgekündigt. Mit Sanktionen wollen sie die Führung im Iran zwingen, ein neues Abkommen mit schärferen Auflagen zu akzeptieren