Eilmeldung
euronews_icons_loading
Elektroschocks für Fische

Ein Boot schwimmt auf dem Lake Barkley in Kentucky, USA. Plötzlich ein Rattern, und um das Boot springen unzählige Fische aus dem Wasser.

Die Fische werden durch Stromstöße kurzzeitig gelähmt. Sinn der Aktion ist, dass die Fischereibehörde den Bestand an Asiatischen Karpfen reduzieren will. Zunächst handelt es sich bei der Elektrofischerei nur um eine Demonstration der Möglichkeiten, die Fische werden zu Studienzwecken eingesammelt.

Der Asiatische Karpfen ist in den USA eine invasive Art. Experten sagen, er verdränge einheimische Fische.