Überfahren: Tod eines Bürgermeisters bestürzt Frankreich

Überfahren: Tod eines Bürgermeisters bestürzt Frankreich
Copyright Bild von jacqueline macou auf Pixabay
Von af mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Überfahren: Tod eines Bürgermeisters bestürzt Frankreich

WERBUNG

Der 76-jährige Bürgermeister Jean-Mathieu Michel ist in Signes von einem Transporter überfahren worden. Sein Tod hat in der kleinen französischen Gemeinde mit knapp 3000 Einwohnern große Bestürzung ausgelöst. 

Der Bürgermeister des Orts im südfranzösischen Département Var soll den Fahrer und einen Beifahrer eines Transporters aufgefordert haben, illegal abgeladenen Schutt wieder mitzunehmen. Die Männer hätten eingewilligt. Dann überfuhr der 23 Jahre alte Fahrer den Bürgermeister bei einem Wendemanöver, da er ihn nach eigenen Angaben übersehen hätte. 

Der Fahrer sprach von einem Unfall. Gegen ihn wird nun wegen Totschlags ermittelt. 

Michel war seit 1983 Oberhaupt der Gemeinde. Präsident Emmanuel Macron lobte in einem Beileidsschreiben an die Familie die unermüdliche Hingabe Michels, wie "Le Monde" berichtete. Nach Angaben der Gemeinde wird der Bürgermeister am Freitag bestattet. Der tragische Tod löste eine Debatte über illegale Müllhalden aus, die vor allem in den ländlichen Gebieten ein Problem darstellen. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fast 390 Übergriffe: französische Bürgermeister in Gefahr

Tod auf dem Gletschersee

Fuchs klettert über Balkon ins Krankenhaus und beißt Patientin