Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rucksack mit Bombenattrappen: Deutscher in der Schweiz festgenommen

Rucksack mit Bombenattrappen: Deutscher in der Schweiz festgenommen
Copyright
REUTERS/Arnd Wiegmann
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Schweiz ist ein 31-jähriger Deutscher festgenommen worden nachdem er einen Rucksack mit Attrappen von Rohrbomben bei der Street Parade in Zürich abgestellt haben soll.

Die Kantonspolizei Zürich teilte am Montagmorgen mit, dass kein ideologischer Hintergrund für die Tat erkennbar war. Das Motiv des Deutschen, der im Schweizer Kanton Aargau lebt, soll nun ermittelt werden. Ursprünglich hatte die Polizei bereits einen 35 Jahre alten Schweizer festgenommen, der nun ohne weiteren Verdacht aus der Haft entlassen wurde.

Der verdächtige Rucksack war am Samstagabend während der Street Parade am Utoquai gefunden worden. Spezialisten untersuchten dann den Inhalt des orangefarbenen Rucksacks mit großer Vorsicht. Der Polizei zufolge hätten die Attrappen sehr echt gewirkt. Die Ermittlungen hätten dann zu dem Deutschen geführt, der am Sonntagabend an seinem Wohnort festgenommen wurde.

Bei der Street Parade waren rund 850.000 Besucher. Die Menschen hatten zu Technomusik für Frieden, Freiheit und Toleranz demonstriert. Die Parade in Zürich ist eine der größten Technopartys weltweit.

REUTERS/Arnd Wiegmann