Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tennis-Frust: Strafe für Kyrgios

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Tennis-Frust: Strafe für Kyrgios

Der australische Tennisspieler Nick Kyrgios hat beim Masters in Cincinnati den Schiedsrichter beschimpft. Es ist nicht das erste Mal, dass der australische Tennisspieler mit Murphy aneinandergerät. Diesmal war er offenbar frustriert über dessen Entscheidungen, nachdem er das Match gegen Karen Khachanov mit 7-6, 6-7 und 2-6 verloren hat.

Kyrgios ist inzwischen dafür bekannt, sich immer wieder mit Schiedsrichtern und Offiziellen anzulegen. Jetzt muss er für sein Verhalten umgerechnet rund 100.000 Euro Strafe zahlen.