40 kg Sand vom Strand: Touristen drohen 1 bis 6 Jahre Haft

40 kg Sand vom Strand: Touristen drohen 1 bis 6 Jahre Haft
Copyright Pixabay CC Sweetlouise
Von Kirsten Ripper mit Corriere della Sera, Le Parisien
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ein Paar aus Frankreich, das 14 Plastikflaschen mit Sand im Auto mitgenommen hatte, ist auf Sardinien festgenommen worden.

WERBUNG

Ein Paar aus Frankreich ist auf Sardinien wegen 40 Kilo Sand, das die beiden Touristen von einem Strand mitgenommen hatten, festgenommen worden. Das berichten CORRIERE DELLA SERA und Le Parisien.

Die beiden Touristen aus Toulon in Südfrankreich wollten den Sand vom Strand in Chia im Süden von Sardinien in 14 Plastikflaschen als "Souvenir" in ihrem SUV mit nach Hause nehmen. Sie wurden auf der Fähre, mit der sie nach Frankreich übersetzen wollten, von der "Guardia di Finanza", der italienischen Polizei, festgesetzt. Dabei erklärte das Paar, sie hätten nicht gewusst, dass sie etwas Illegales getan hatten.

Es drohen ein bis sechs Jahre Haft

Wie CORRIERE DELLA SERA schreibt, behaupteten die Reisenden immer wieder, sie wüssten nicht, dass es verboten ist, Sand, Muscheln, Steine oder anderes Strandgut mitzunehmen. Den Touristen, die die etwa 40 Kilo Sand eingepackt hatten, drohen jetzt zwischen einem und sechs Jahren Haft - wegen des Diebstahls von öffentlichem Eigentum.

Laut italienischen Medien nehmen immer mehr Touristen Sand und ähnliches mit und wollen diese "Souvenirs" teilweise auch auf Ebay verkaufen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Das älteste Land in Europa: Was steckt hinter Italiens Überalterungsproblem?

Zwei Verletzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos

Protest vor britischer Botschaft in Rom gegen Auslieferung von Assange an die USA