Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

FC Bayern: Mega-Transfer Coutinho (27) steigt am Dienstag ins Training ein

Trainingszuschauer beim FC Bayern München - noch ohne Coutinho
Trainingszuschauer beim FC Bayern München - noch ohne Coutinho
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem enttäuschenden 2:2 im ersten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin stand beim FC Bayern München erst einmal gemeinsames Auslaufen an. Besser werden soll es für die Münchener in den kommenden Partien, wenn der 27-jährige Linksaußen Philippe Coutinhozur Mannschaft stößt.

Ein Mega-Transfer für die Münchener, die zunächst wohl nur 8,5 Millionen Euro Leihgebühr für den Weltklassespieler aus Brasilien zahlen müssen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich zufrieden: "Ich muss mich bei Barcelona sehr bedanken. Ich habe mit dem Präsidenten ein sehr, sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis und das war vielleicht am Ende des Tages auch ein bisschen hilfreich, dass wir den Spieler zum FC Bayern transferieren konnten. Das ist für uns ein sehr wichtiger Spieler."

Coutinho war bei den Katalanen nur auf Kurzeinsätze gekommen und dementsprechend unzufrieden. Dennoch kam er in der spanischen Liga auf eine beeindruckende Bilanz: In 76 Spielen schoss er 21 Tore, in der Champion-League kamen noch einmal acht Treffer dazu.

Auf Bayern-Trainer Niko Kovac kommt die Aufgabe zu, den Brasilianer ins Team zu integrieren. Beginnen kann er damit am kommenden Dienstag: dann soll Coutinho das erste Mal auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße erscheinen.

Spannend wird auch, auf welcher Position er Coutinho spielen lässt und ob er sein System für den nur 1,72 Meter großen Offensiv-Allrounder umstellen wird. Der Kolumbianer James Rodríguez, ein Spieler mit ähnlichem Profil, hatte es unter Kovac zuletzt schwer gehabt.

Interessant auch: mit welcher Rückennummer darf Coutinho auflaufen? FC Bayern-Sponsor adidas veröffentlichte in den sozialen Netzwerken am Sonntag ein Bild von einem Trikot mit der Rückennummer 10, löschte den Post dann aber wieder sehr schnell.

Auch Coutinho und seine Frau sind in den sozialen Medien sehr aktiv.