Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Hakenkreuz-Karussell sorgt für Empörung

Hakenkreuz-Karussell sorgt für Empörung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Freizeitpark im baden-württembergischen Löffingen ist ein Karussell stillgelegt worden, weil dessen ausfahrbare Arme einem drehenden Hakenkreuz ähnelten.

Medienberichten zufolge war die umstrittene Optik zunächst weder dem Betreiber, noch der Öffentlichkeit aufgefallen. Erst ein Shitstorm auf der Online-Plattform Reddit brachte den Stein ins Rollen.

Ein Sprecher des Parks sagte, man spreche vor allem Familien mit Kindern an, deshalb wolle man mögliche Irritationen vermeiden.

Der Eigentümer des Freizeitparks Tatzmania, Rüdiger Braun, erklärte, dass man sich unmittelbar an den Hersteller des Karussells gewandt hat:

"Mit dem Hersteller ist vereinbart, dass diese fragwürdigen Köpfe zurückgenommen und überarbeitet werden. Danach werden darauf nicht vier Köpfe, sondern drei Adler sein, auf diese Weise haben wir die Problematik dann in den Griff bekommen."

Das Fahrgeschäft "Eagly Fly" war erst vor wenigen Wochen eröffnet worden.