Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trump wünscht sich Conte an der Spitze Italiens

Trump wünscht sich Conte an der Spitze Italiens
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Euronews-Rom-Korrespondentin Elena Cavallone verfolgt, was sich in der Regierungskrise in Rom tut. Sie weiß auch, dass US-Präsident Donald Trump sich dafür interessiert, was im Stiefel vor sich geht. Und er interessiert sich nicht nur. Er gibt auch seine Meinung ab. Nämlich, dass er den bisherigen Regierungschef Giuseppe Conte wieder im Spitzenamt sehen will.

Cavallone sagt: "Hier im Quirinalspalast trifft Präsident Mattarella Vertreter beider Parteien, vom PD, Partito Democrato und der 5-Sterne-Bewegung. Er wird nur eine neue Regierung gutheißen, wenn es eine solide Mehrheit dafür innerhalb der Parteien gibt. Die italienische Regierungskrise bewegt auch den US-Präsidenten. Er twitterte, er wünsche sich Giuseppe Conte wieder an der Spitze einer Regierung in Rom. Auch wenn das ziemlich ungewöhnlich ist, es ist der Wunsch eines der wichtigsten Partner Italiens und bleibt daher nicht ungehört."

Trump schreibt: "Es sieht gut aus für den sehr respektierten Ministerpräsidenten Italiens, Giuseppe Conte. Er hat Italien sehr gut beim G7 vertreten. Er liebt sein Land wirklich und arbeitet gut mit den USA zusammen. Ein sehr begabter Mann, der hoffentlich weiterhin Regierungschef bleiben wird."