EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Rückschlag für Gespräche zwischen Taliban und USA?

Rückschlag für Gespräche zwischen Taliban und USA?
Copyright 
Von Andrea Büring mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Autobombenanschlag in Kabul werden 16 Menschen getötet und fast 120 weitere verletzt.

WERBUNG

Altbekannte Bilder aus Afghanistan. Wieder hat es einen Anschlag gegeben. Doch dieser erneute Angriff gefährdet umso mehr ein Friedensabkommen zwischen den radikalislamischen Taliban und den USA. Vor dem Hintergrund war ein US-Diplomat nach Kabul gereist. Kurz nachdem er über die bevorstehende Einigung im Fernsehen berichtete, ging die Autobombe hoch.

16 Menschen Menschen wurden getötet, etwa 120 weitere verletzt. Tatort war ein Wohn- und Büroviertel für Ausländer in Kabul. Es ist bereits der dritte Anschlag in der afghanischen Hauptstadt in nur drei Tagen.

Bei den Gesprächen zwischen den Taliban und den USA, die offenbar kurz vor dem Abschluss standen, geht es um Truppenabzüge und Garantien für die Sicherheit im Land.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump sagt überraschend Friedensverhandlungen mit Taliban ab

Afghanistan: Zerstörtes Erbe, bedrohte Zukunft

IS übernimmt Verantwortung für Anschlag mit 60 Toten in Kabul