Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Nacht des Fußballs" in Ungarn

"Nacht des Fußballs" in Ungarn
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 40 Veranstaltungsorte mit über 400 Events. Die "Nacht des Fußballs" hat in Ungarn zahlreiche Fans angelockt. Im Stil einer Museumsnacht öffneten die Vereine der ersten und zweiten Liga ihre Stadiontore für Besucher. Die Gäste konnten auf Spieler treffen und selbst mitkicken, auf Dartscheiben zielen, Fußball-Tischtennis spielen, oder einfach nur das Stadion erkunden.

Organisator David Borsi erklärt: "Das Ziel ist es, den Kindern die Schönheit dieses Sports zu zeigen und den Fans einen Blick hinter die Kulissen der Fußballwelt zu ermöglichen."

Neues Stadion kurz vor der Eröffnung

Im Stadion des Budapester Clubs Vasas trat eine Auswahl ungarischer Journalisten zum Freundschaftsspiel gegen ein Team von Schauspielern an. Es ist eine Partie mit langer Tradition. Das erste Duell fand vor fast 100 Jahren statt.

"Ich spiele jeden Tag am Theater, ab er jetzt bin ich außer Atem", sagt der Schauspieler Miklos Vecsel.

Besucher der "Nacht des Fußballs" dürften auch erstmals einen Blick in das neue Puskas Ferenc Stadion in Budapest werfen. Die Arena - benannt nach dem berühmtesten Fußballer des Landes - soll in wenigen Wochen fertig gestellt sein.