Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Technik-Messe IFA in Berlin öffnet für Publikum

Interessierte auf der IFA.
Interessierte auf der IFA. -
Copyright
REUTERS/Hannibal Hanschke
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

"Fold": Samsung stellt faltbares Smartphone vor

In Berlin hat die Technik-Messe IFA ihre Tore für das Publikum geöffnet. Zu sehen: unter anderem neue Fernseher, neue Technik fürs vernetzte Haus und, ganz klar, neue Smartphones.

REUTERS/Douglas Busvine
Samsungs Galaxy FoldREUTERS/Douglas Busvine

Samsung stellte das faltbares Galaxy Fold vor. Die Markteinführung des langerwarteten Geräts war immer wieder aufgeschoben worden, jetzt ist es also da. Zu kaufen in Europa ab kommender Woche, Preis: um die 2000 Euro.

Benjamin Braun, Chief Marketing Officer von Samsung Europe, sagte: "Smartphones haben bereits die maximale Größe, um noch in die Tasche zu passen. Aber es gibt Kunden, die noch größere Bildschirm wollen. Also haben wir einen faltbaren Bildschirm entwickelt.Und heute können wir stolz ankündigen, dass das Galaxy Fold diesen Monat in den Verkauf geht. Ich bin überzeugt davon, dass faltbare Bildschirme der Beginn einer neuen, aufregenden Ära für unsere Industrie sein werden."

"Tough": Nokias robustes Telefon

REUTERS/Hannibal Hanschke
Ein Mann fotografiert neue Kopfhörer.REUTERS/Hannibal Hanschke

Wieder dabei: der frühere Handy-Marktführer Nokia. Die Finnen setzen auf Dauerhaftigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Juho Sarvikas, Produktmanager von Nokia: "Ob man wandert oder auf dem Bau arbeitet, das Nokia 800 Tough hält allen Herausforderungen des Lebens stand. Sie können es 30 Minuten lang unter Wasser tauchen. Sie können es aus zwei Metern Höhe auf einen Betonboden fallen lassen. Wir haben es nach militärischen Standards gebaut und getestet."

Blackberry- und Alcatel-Eigner TCL aus China will seine Rolle auf dem Smartphone-Feld weiter ausbauen, besonders im Hinblick auf die neue 5G-Technologie. Und: auch das TCL-Handy ist faltbar.

REUTERS/Hannibal Hanschke
Mann mit VR-Brille tests auf der IFA neuen Staubsauger.REUTERS/Hannibal Hanschke

"Air Dresser": Der selbstlüftenden Schrank

Und sonst so? Neben Mobiltelefonen gibt es versenkbare Bildschirme zu sehen, und Geräte, die klarmachen, dass Technologie in alle Bereiche des Hauses vordringt.

Vom Vorhang über den Kühl- zum Kleiderschrank. Der Samsung Air Dresser beispielsweise verspricht, die Kleidung hinter verschlossenen Schranktüren geruchs- und staubfrei zu halten.