Eilmeldung

Migranten springen auf Güterzüge

Migranten springen auf Güterzüge
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Güterzug in Griechenland rollt Richtung nordmazedonischer Grenze. Doch er hat nicht nur Güter an Bord. Blinde Passagiere reisen zwischen den Waggons.

Es sind meist junge Männer, Migranten, die nicht mehr in den überfüllten griechischen Lagern bleiben wollen. Jetzt nehmen sie ihr Schicksal selbst in die Hand.

Rahman aus Afghanistan wartet in einem ausgedienten Zug auf einen Güterzug, der ihn fortbringen wird. Er will - wie die meisten - nach Deutschland. Dort erwartet er sich mehr als das, was er in Griechenland bekam. Er klagt: "Die Griechen haben mir keine Wohnung gegeben, nicht genug zu essen. Ein Jahr reicht mir. Jetzt will ich weg."

Auch Ali stammt aus Afghanistan und will weg aus Griechenland. Er sagt: "Ich versuche über Mazedonien, Serbien, nach Deutschland oder Frankreich zu kommen."

Allein im Monat August sind 9000 illegale Migranten nach Griechenland geströmt. Das Land wird mit den vielen Menschen nicht mehr fertig. Die Griechen werden die jungen Afghanen mit Sicherheit nicht aufhalten.

Rahman: "Griechen haben mir keine Wohnung gegeben."
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.