Eilmeldung

Tische, Stühle, Lampen: Belgische Firma macht Möbel aus altem Plastik

Tische, Stühle, Lampen: Belgische Firma macht Möbel aus altem Plastik
Schriftgrösse Aa Aa

Wohin mit den Unmengen Plastikmüll? Allein in der EU fallen jedes Jahr über 25 Millionen Tonnen davon an. Eine Firma, die definitiv genug davon hat ist ecoBirdy. Sie hat ihren Sitz in der belgischen Stadt Antwerpen und betreibt dort Kunststoff-Recycling 2.0: Aus altem Plastikspielzeug werden nachhaltige Designermöbel für Kinder gemacht - darunter Lampen, Tische und Stühle.

"Wir wollten ein Unternehmen gründen, um Gutes zu tun - basierend auf sozialen und ökologischen Werten. Außerdem wollten wir eine Lösung finden für die Bedürfnisse und Probleme, mit denen unsere Welt heutzutage konfrontiert ist - jenseits von Ästhetik und Funktionalität", so Joris Vanbriel, Mitbegründer von ecoBirdy.

Dieser innovative Ansatz bringt ecoBirdy nicht nur Geld ein, er ist auch ein Paradebeispiel für die Umsetzung des EU-Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft innerhalb eines Unternehmens. Die Idee: Nichts darf verschwendet werden.

Daneben hat das Unternehmen ein Schulprogramm ins Leben gerufen. Dabei wird den Kindern erklärt, wie Kunststoffrecycling funktioniert und warum es wichtig ist.

Unterstützung seitens der EU

Durch eine Kofinanzierung im Rahmen des EU-Programms COSME für kleine und mittlere Unternehmen bekam ecoBirdy Starthilfe. Für Vanbriel ist klar: "Das hat uns Türen geöffnet, um Geschäftspartner zu finden, es hat Prozesse beschleunigt und verhalf unserem Konzept zu mehr Struktur."

COSME hat das Ziel, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, das Geld zu bekommen, das sie für die Gründung und das Wachstum brauchen. So konnten bereits mehr als 450.000 kleinere Unternehmen in ganz Europa gefördert werden.

Hajar Zamouri vom Enterprise Europe Network Flandern

Um herauszufinden, wie diese Hilfe konkret aussieht hat "Business Planet" mit Hajar Zamouri vom Enterprise Europe Network Flandern gesprochen:

euronews: Was ist das COSME-Programm?

Hajar Zamouri: Die Europäische Kommission will das Unternehmertum fördern und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen verbessern, damit sie ihr Potenzial in der heutigen Weltwirtschaft voll ausschöpfen können. Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und schaffen 85 Prozent aller neuen Arbeitsplätze.

euronews: Wie kann COSME Unternehmern dabei helfen, die Unterstützung und Finanzierung zu bekommen, die sie für eine Gründung brauchen bzw. damit ihre Firma wachsen kann?

Hajar Zamouri: Die Europäische Kommission arbeitet daran, das Finanzierungsumfeld für kleine Unternehmen in Europa zu verbessern. EU-Finanzierungsprogramme beinhalten in der Regel keine Direktfinanzierung. Die Hilfe wird über lokale, regionale oder nationale Behörden oder über Finanzintermediäre wie Banken und Risikokapitalgesellschaften abgewickelt, die Geld über Finanzierungsinstrumente bereitstellen.

euronews: Welche Art von Unternehmen können im Rahmen des COSME-Programms gefördert werden?

Hajar Zamouri: Kleine oder mittlere Unternehmen haben bzw. Unternehmer, die auf der Suche nach der richtigen Finanzierung sind. und wissen möchten. Die Finanzintermediäre mit denen COSME zusammenarbeitet sind auf der Website www.access2finance.eu zu finden.

Das Wichtigste im Überblick:

· In der EU werden jährlich über 50 Millionen Tonnen Kunststoffe verarbeitet. Mehr als 25 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle werden jedes Jahr gesammelt, aber weniger als ein Drittel wird recycelt.

· Die EU hat eine umfassende "Kunststoff-Strategie" vorgelegt, um die Art und Weise zu ändern, wie Produkte aus Kunststoff in Europa entworfen, hergestellt, verwendet und recycelt werden. Die EU unterstützt auch Unternehmen, die dieses Problem direkt angehen wollen.

· Ziel von COSME ist es, das Unternehmertum zu fördern und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für kleine und mittlere europäische Unternehmen zu verbessern. Dazu gehört auch, den Zugang zu Finanzmitteln zu erleicherten. Das Finanzierungsinstrument für Darlehensgarantien und das Finanzierungsinstrument für Eigenkapital machen 60 Prozent des COSME-Haushalts aus. COSME hat bereits über 450.000 kleine Unternehmen in ganz Europa unterstützt.

· Unternehmen, die nach Finanzierungsmöglichkeiten suchen, können die Website der EU unter www.access2finance.eu besuchen. Sie bietet Informationen über Banken, Leasinggesellschaften, Risikokapitalfonds und andere Finanzinstitute, die von der EU geförderte Finanzierungen bereitstellen.

Weitere nützliche Links:

https://ec.europa.eu/growth/smes/cosme_de

https://europa.eu/youreurope/business/finance-funding/getting-funding/access-finance/index_de.htm

https://europa.eu/rapid/press-release_IP-18-5_en.htm

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.