Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rebellen-Höhlensystem in Syrien entdeckt

Rebellen-Höhlensystem in Syrien entdeckt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Gruppe ausländischer Journalisten hatte erstmals Zutritt zu einem riesigen Höhlensystem im syrischen Latamna, in der Provinz Idlib. Die Höhlen sollen eine große Rebellenbasis gewesen sein.

Organisiert hatte die Medientour das russische Verteidigungsministerium. Ali Rami, Offizier der syrischen Armee, führte die Journalisten durch die unterirdischen Gänge und Räume: "Man kann gut sehen, wie groß diese Höhle ist. Und es ist nur eine der Höhlen. Zehn Höhlen wurden hier gefunden. Sie konnten etwa 5.000 Kämpfer aufnehmen."

Die Höhlen befinden sich in der Nähe der Stadt Khan Sheikhoun, die im vergangenen Monat nach einer massiven Offensive durch syrische Truppen aus Rebellenhand zurückerobert werden konnte.

Die Höhlen in Latamna sind groß genug, um Fahrzeuge darin unterzubringen. Sie beherbergten nach Angaben der syrischen Armee eine Operationsbasis und sogar ein Gefängnis. Liegengebliebene Gegenstände von Rebellen und Gefangenen sind zu sehen. Der syrische Offizier weist die Besucher auf Gemeinschaftszellen und "spezielle Zellen für Sonderfälle" hin.

Idlib, das an der Grenze zur Türkei liegt, ist die letzte große Rebellenhochburg im achtjährigen Bürgerkrieg des Landes. Seit April sind die syrischen Truppen in der Offensive, um Kontrolle über das Gebiet zu erlangen.

Der Ansturm hatte zu Spannungen zwischen Russland und der Türkei geführt. Die Türkei unterstützt im syrischen Bürgerkrieg die Rebellen, Russland ist Schutzmacht der syrischen Regierung.