Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Bewährungsstrafe für Schauspieler Pawel Ustinow

Bewährungsstrafe für Schauspieler Pawel Ustinow
Copyright
REUTERS/Evgenia Novozhenina
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Moskauer Gericht hat im umstrittenen Prozess gegen den Schauspieler Pawel Ustinow die Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Straflager aufgehoben und in eine Bewährungsstrafe umgewandelt, so die russische Agentur Interfax.

Die Verurteilung wegen Teilnahme an einer nicht genehmigten Kundgebung der Opposition in Moskau und wegen Gewalt gegen einen Polizisten blieb demnach bestehen. Mit der Bewährungsstrafe bleibt Ustinow auf freiem Fuß.

Der 23-jährige Ustinow hatte auf Freispruch plädiert und betont, dass er am Tag der Oppositionsproteste zufällig in der Stadt gewesen sei.

Ein Video zeigt, wie er von Polizisten angegriffen, zu Boden geworfen und mit dem Schlagstock verprügelt wurde. Das Gericht sah dennoch eine Schuld Ustinows als erwiesen an.

Bei den Protesten gegen den Ausschluss Dutzender prominenter Oppositioneller von der Stadtratswahl am 8. September, äußerten viele Demonstranten ihre Solidarität mit Ustinow.

Der Fall hatte massive Proteste auch in kremltreuen Kreisen ausgelöst.