Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Toulouse-Lautrec: Resolut modern

Toulouse-Lautrec: Resolut modern
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Montmarte, Moulin Rouge, Le Chat Noir: Die verruchtesten Orte des Pariser Nachtlebens Ende des 19. Jahrhunderts hat er unsterblich gemacht, der französische Künstler Henri de Toulouse-Lautrec.

Dabei war der Post-Impressionist noch viel mehr als das: Grafiker, Zeichner, Karikaturist und Illustrator. Eine Ausstellung im Pariser Grand Palais zeigt das ganze Spektrum seines Schaffens - vor allem aber seine scharfe Beobachtungsgabe.

Stéphane Guégan, Kunstkritiker und Kurator, sagt: "Lautrec ist unbestreitbar modern, weil er die Sprache der Malerei veränderte, ihr mehr Dynamik und Biss gab. Auch durch seine Wahl der Motive. Er war jemand, der das moderne Leben in sein Werk einfließen ließ, Autos, Fahrräder. Ich würde sogar sagen, die Beschleunigung einer ganzen Epoche zwischen 1880 und 1890. All das ist in seinen Gemälden zu sehen."

Toulouse-Lautrec tauchte völlig ins Montmartre-Viertel ein und entschloss sich bald, dort leben und zu arbeiten. Hier traf er auf seine ersten Modelle. Tänzerinnen, Prostituierte, das Moulin Rouge, wo er ein- und ausging, ohne Unterlass zeichnend. 1891 entstand das erste Werbeplakat, bis heute eine der berühmtesten Darstellungen.

Stéphane Guégan: "Lautrec zeigte nicht nur das Kabarett, das Pariser Nacht- und Rotlichtmilieu, die Prostituierten, die Musik in seiner Malerei, sondern er erlebte das alles. Er ist einer der wenigen Künstler, der das, was er darstellt, erlebt hat. Wer sagt, er sei ein Chronist der 'Belle Epoque' gewesen, liegt falsch. Er hat seine Welt gemalt. Die Welt der käuflichen Liebe, die Welt der Bordelle, weil die Mädchen, wie man sie damals nannte, ihm vertraut waren. Und seine Malerei besticht nicht nur durch ihre Vitalität und Intensität, sondern auch durch die Nähe zum Motiv."

Die Ausstellungseröffnung fällt mit einem runden Jubiläum zusammen: Das Moulin Rouge feiert 130 Jahre Bestehen mit einer bunten Show.

"Toulouse-Lautrec - Resolument Moderne" heißt die Schau im Grand Palais - zu sehen in Paris bis Ende Januar.