Eilmeldung

Weltpastatag: Blick nach Rom und Athen

Weltpastatag: Blick nach Rom und Athen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nudeln sind klassisch, vielseitig und raffiniert- und sie schmecken fast jedem. Außerdem bestehen sie hauptsächlich aus Kohlenhydraten. Diese liefern dem Körper schnell nutzbare Energie.

Pasta muss gut gekocht werden, ich mag sie mit Tomatensoße. Sie erweckt einen wieder zum Leben und macht glücklich.
Donatella
Pasta-Liebhaberin

Alessandro Giovanetti ist ein Nudelmacher. Sein Familienunternehmen Pica produziert seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine breite Palette von Nudeln: Von ganz eifreien über gefüllte Nudeln bis hin zu einer Reihe von regionalen Kreationen. Giovanetti erklärt: "Wir lieben es, sie zu kochen und wir lieben es, Zutaten zu mischen, um neue Kombinationen, neue Mehle, verschiedene Arten von Eiern zu entdecken. Wir sind einfach nur verrückt nach Nudeln."

Überall auf der Welt wird Pasta gegessen. Euronews folgt den Pasta-Liebhabern nach Athen.

Klelia Avatagelou von euronews berichtet: "Wir sind in einem der vielen italienischen Restaurants im Zentrum von Athen. Täglich werden hier fünf oder sechs Sorten Pasta hergestellt. Es ist ein Beweis dafür, wie sehr die Griechen Nudeln lieben".

Virtuelles Spaghetti-Dinner

Die Rezepte folgen einer langen Tradition- sie verknüpfen die Pasta von gestern mit ganz neuen Kreationen. In der Einfachheit der Zubereitung bleibt genug Platz um eine persönliche Note zu setzen. Davon ist Andreas Doukas, Geschäftsführer von "Frankie Athens", überzeugt. "Wir servieren vier verschiedene Gerichte, die zu einem sehr guten Preis angeboten werden und einen sehr intensiven Geschmack haben, aber gleichzeitig auf Grundlage der klassischen italienischen Küche zubereitet werden. Wir haben nur ein paar geniale Zutaten hinzugefügt".

Die International Pasta Organisation und Unione Italiana Food laden Blogger und Pasta-Liebhaber zum Weltpasta-Tag dazu ein, an einem "virtuellen Spaghetti-Dinner" teilzunehmen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.