Eilmeldung

"Schlag gegen das Böse": Reaktionen auf den Tod von Al-Bagdadi

"Schlag gegen das Böse": Reaktionen auf den Tod von Al-Bagdadi
Copyright
The White House
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump und sein engster Beraterstab mit ernster Mine: Das ist das offizielle Foto, das das Weiße Haus nach dem erfolgreichen Schlag gegen IS-Anführer Al-Bagdadi um die Welt schickte. Die Nachricht von dessen Tod wurde international begrüßt.

Israels Premier Benjamin Netanjahu sagte, der Einsatz beweise die "gemeinsame Entschlossenheit der USA und aller freien Länder, Terrororganisationen und -staaten zu bekämpfen". Al-Bagdadis Tod sei "ein wichtiger Meilenstein, aber nur Teil einer längeren Schlacht, die man gewinnen müsse.

Der britische Premierminister Boris Johnson schrieb auf Twitter: Der Tod von Al-Bagdadi sei ein wichtiger Moment im Kampf gegen den Terror, aber der Kampf gegen das Böse von Daesh sei noch nicht vorbei.

Auch Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron sprach von einem harten Schlag gegen den IS, es sei aber nur eine Etappe. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete die Operation als einen "Wendepunkt" im gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus.

Russland hingegen zweifelte die Aktion der US-Amerikaner an. Es gebe von den mutmaßlich beteiligten Seiten in Details widersprüchliche Angaben, die Zweifel aufkommen ließen, sagte Generalmajor Igor Konaschenkow in Moskau. Es gebe keine überzeugenden Informationen, dass die USA in der von ihnen nicht kontrollierten Zone in Syrien solch eine Operation durchgezogen hätten.

Nicht der Rede wert, ihr habt die Kreatur getötet, die ihr selbst erschaffen habt - lautete der lakonische Tweet des iranischen Ministers für Informations- und Kommunikationstechnologie, Mohammad Javad Azari-Jahromi.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.