Eilmeldung

no comment

Ein Löwe aus Licht, ein Schwein mit Nagellack und "Spiderman" in Paris

Was uns diese Woche bewegt hat - bei uns im No Comment of the Week.

Ein riesiger Löwe begeistert Argentinien und das Internet

Der argentinische Fußballclub "Estudiantes de La Plata" hat mit einer atemberaubenden Lightshow sein altes (renoviertes) Stadion neu eingeweit. Star des Spektakels ist ein riesiger Löwe auf dem Stadiondach. Unter den Jubelschreien des Publikums stolziert der König der Tiere über das Stadion und setzt zum Sprung an.

Der Club musste sein Stadion "Estadio Jorge Luis Hirschi" aus Sicherheitsgründen 2005 räumen. Am 9. November 2019 wurde die Spielstätte feierlich wiedereröffnet.

San Francisco: "LiLou" heitert Passagiere am Flughafen auf

Dieses Mini-Schwein, das auf den Namen "Lilou" hört, ist häufig am Airport San Francisco im Einsatz. Als Teil einer größeren Gruppe von Therapie-Tieren soll es Passagiere mit Flugängsten helfen und Reisestress abbauen.

Mit einer Kapitänsmütze und knallrot lackierten Zehnägeln fegt Lilou durch die Metalldektoren und spaziert entlang der Abflugsteige. Mit ihrer Vorderpfote grüßt sie Passanten, lässt sich auf Selfies verewigen und unterhält die Passagiere mit einem Stück auf ihrem Spielzeug-Klavier.

"Die Menschen mögen es, von der Reise, von ihren Routinen, abgelenkt zu werden. Normalerweise sind alle sehr glücklich und Lilou lässt sie für eine Sekunde innehalten und lächeln", sagt Besitzerin Tatyana Danilova. Wenn es nicht am Flughafen im Einsatz ist, lebt das Mini-Schwein mit seiner Besitzerin im Zentrum von San Francisco.

Stars besingen Adventszeit in London

Emilia Clarke, Emma Thompson und Regisseur Paul Feig haben in London die Adventszeit eingeleitet. Im Park Covent Garden wurden die Weihnachtslichter angezündet.

Paris: "Spiderman" erklimmt 152-Meter-Hochhaus

Der französische "Spiderman" Alain Robert hat wieder einmal zugeschlagen. Obwohl er schon über 120 Mal wegen ähnlicher, illegaler Wahnsinnsaktionen festgenommen wurde, erklomm der 57-Jährige die Fassade des 152 Meter hohen Ariane-Turms in Paris.

Herbeigeeilte Polizisten hatten ihn durch eindringliche Rufe nicht stoppen können. Sie erwarteten Robert nach der Aktion am Fuße des Gebäudes.

"Lichterschloss" in Edinburgh

Das Schloss Edinburgh verwandelt sich wochenlang in ein Lichterschloss: Auf seiner Fassade werden die Geschichten mythischer Helden und Legenden gezeigt.

Himmelpfort: Der "Weihnachtsmann" beantwortet wieder Briefe

Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort in Brandenburg hat seine Türen wieder geöffnet und rund 6.000 Briefe sind schon da. Wie jedes Jahr schicken in der Vorweihnachtszeit Kinder aus aller Welt ihre Wunschzettel an diese ganz besondere Postfiliale.

Der "Weihnachtsmann" und seine rund 20 HelferInnen beantworten die Post und das in verschiedenen Sprachen: Neben Deutsch, auch in Englisch, Spanisch und Französisch. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 277.000 Briefe aus 64 Ländern an - darunter aus Italien, Polen, Hong Kong und Taiwan.

Die Tradition reicht bis ins Jahr 1984 zurück. Damals gingen auf dem Postamt in "Himmelspfort" die ersten beiden Briefe an den Weihnachtsmann ein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.