"Weiterer Scheiß" - Extinction Rebellion Mitbegründer zum Holocaust

Roger Hallam
Roger Hallam Copyright Screenshot XR website
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Viele distanzieren sich von Roger Hallam nach seinen Äußerungen zum Holocaust im Interview mit DER ZEIT.

WERBUNG

Der Mitbegründer der Klimaschutz-Bewegung Extinction Rebellion sorgt mit seinen Äußerungen zum Holocaust für Empörung. [In einem Interview mit DER ZEIT](Aufschrei: Extinction Rebellion Mitbegründer verharmlost Holocaust) nannte Hallam den Holocaust ein "fast normales Ereignis" und "weiteren Scheiß". 

Im englischen Original: "just another fuckery in human history". Er sagte auch: "Tatsache ist, dass in unserer Geschichte Millionen von Menschen unter schlimmen Umständen regelmäßig umgebracht worden sind."

Inzwischen hat sich Extinction Rebellion Deutschland von Roger Hallam distanziert.

Das neue Buch von Roger Hallam soll jetzt nicht veröffentlicht werden. "Der Ullstein Verlag distanziert sich in aller Form von aktuellen Äußerungen Roger Hallams... Die Auslieferung des Buches wurde mit sofortiger Wirkung gestoppt", teilte der Verlag am Mittwoch in Berlin mit.

Das Werk mit dem Titel "Common Sense. Die gewaltfreie Rebellion gegen die Klimakatastrophe und für das Überleben der Menschheit" sollte eigentlich am 26. November in die deutschen Buchläden kommen.

Wer ist Roger Hallam?

Der Klimaaktivist ist 1966 geboren. Er musste seinen Biohof im Süden von Wales aufgeben, wie er selbst sagt wegen des Klimawandels. Zur Zeit arbeitet er an einer Doktorarbeit zum Thema "ziviler Widerstand".

DIE ZEIT veröffentlicht dazu auch einen Artikel auf Englisch.

----

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine-Krieg: Baerbock will Taurus-Lieferungen "intensiv" prüfen lassen

Der Ausbau des Tesla-Werks in Brandenburg elektrisiert den Widerstand

Taurus-Lauschangriff: Luftwaffenkonferenz über ungesicherte Leitung