Eilmeldung

150.000 Vorbestellungen für Teslas Cybertruck

150.000 Vorbestellungen für Teslas Cybertruck
Copyright
REUTERS/Robert Hanashiro
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Trotz einer spektakulären Panne bei der Präsentation kann Tesla-Chef Elon Musk sich freuen: für den neuen Elektro-Pick-up hat das Unternehmen nach seinen Angaben bereits 146.000 Vorbestellungen bekommen.

Das ist durchaus etwas überraschend. Musk hatte das futuristische Modell als fast unzerstörbares Fahrzeug präsentieren wollen. Doch als Chefdesigner Franz von Holzhausen eine Eisenkugel gegen die vermeintlichen Panzerglasscheiben des Prototypen warf, passierte das, was nicht passieren durfte: die Scheibe zersplitterte. Musk reagierte spontan, aber auch zerknischt: "Das kriegen wir in der Post-Produktion wieder hin", sagte er.

Der Elektro-Truck soll eine Reichweite von gut 400 Kilometern haben und aus dem Stand in 6,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen. Der Preis: in der Basisversion kostet der Pick-up umgerechnet 36.000 Euro, mit allen Extras fast das Doppelte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.