Unbekannter schießt in Kiew auf Politiker und tötet 3-jährigen Sohn

Unbekannter schießt in Kiew auf Politiker und tötet 3-jährigen Sohn
Copyright MTI Fotó: Nemes János
Von Euronews mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist am Sonntagabend der dreijährige Sohn des bekannten Regionalpolitikers Vyacheslav Sobolev erschossen worden.

WERBUNG

Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist am Sonntagabend der dreijährige Sohn des bekannten Regionalpolitikers Vyacheslav Sobolev erschossen worden.

Medienberichten zufolge, habe ein unbekannter Mann auf den Politiker in einem parkenden Auto schießen wollen und dabei den Jungen getroffen. Das Kind sei noch im Krankenwagen an seiner Verletzung gestorben, sagte das ukrainische Innenministerium auf Facebook.

Der Täter sei noch nicht gefasst. Die Behörden ermittelten wegen vorsätzlichen Mordes.

Vyacheslav Sobolev

Vyacheslav Sobolev ist ein Geschäftsmann aus Donezk, einem Brennpunkt des pro-russischen Aufstands in der Ukraine.

In den Jahren 2010-2011 war Sobolev Geschäftsführer des staatlichen Energieunternehmens Naftogaz.

Seit der Annexion der Krim durch Russland gab es mehrere Morde an Politikern und Geschäftsleuten in Kiew.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russischer Angriff tötet mindestens 5 Zivilisten

Ukraine: blutige Bilanz nach zwei Jahren des russischen Angriffskriegs

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Jeder Kriegstote ist "wie ein Tod in der Familie"