Eilmeldung
This content is not available in your region

Sydney: Umweltaktivisten warnen vor Klimawandel

Sydney: Umweltaktivisten warnen vor Klimawandel
Copyright
REUTERS/John Mair
Schriftgrösse Aa Aa

In der australischen Stadt Sydney hat eine Demonstration der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion stattgefunden. Dutzende Aktivisten versammelten sich vor dem Opernhaus der Stadt, um für mehr Klimaschutz zu protestieren.

Laut Aussagen von Wissenschaftlern ist Australien besonders anfällig für Wetterextreme, die Folgen des Klimawandels sind.

Eine Demonstrantin sagt, man müsse eigentlich jeden Tag demonstrieren gehen, weil es ein Ausnahmezustand sei. Sie mache sich so viele Sorgen um die Zukunft von allen und von jenen, die Kinder haben. Ihnen dürfe man nicht solch eine schreckliche Welt hinterlassen.

"Uns bleibt keine andere Wahl", meint ein Teilnehmer der Demonstration. "Man sieht ja die Luft in den letzten Wochen. Dies sind nie dagewesene Feuer. Das passiert nicht nur in Australien. Sondern auch in Indonesien, im Amazonasgebiet, sogar in der Arktis. Die Erde brennt. Wenn wir jetzt nicht aufwachen, werden wir alles verlieren."

In der vergangenen Woche waren Sydneys Opernhaus und die Harbour Bridge von dichtem Rauch umgeben. Hintergrund ist ein im Bundesstaat New South Wales wütender Waldbrand, der sich neu entfacht hatte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.