Eilmeldung
This content is not available in your region

Angriff auf Militärparade im Jemen

euronews_icons_loading
Angriff auf Militärparade im Jemen
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Raketenangriff im Jemen sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Zehn weitere wurden verletzt. Ziel sei eine Miliz gewesen, die mit den Vereinigten Arabischen Emiraten verbündet sei, sagte ein Militärsprecher.

Der Angriff ereignete sich in der Stadt Al-Dhalea im Süden des Landes. Dort fand gerade eine Parade für neue Rekruten der Miliz statt. Der Militärsprecher machte die Huthi-Rebellen für den Angriff verantwortlich. Diese äußerten sich zunächst nicht zu der Attacke.

Im Jemen tobt ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Iran und Saudi Arabien. Die Vereinigten Arabischen Emirate kämpfen an der Seite Saudi-Arabiens gegen die Huthis, die vom Iran unterstützt werden.