Eilmeldung
This content is not available in your region

Ex-Interpol-Chef in China zu 13 Jahren Haft verurteilt

euronews_icons_loading
Ex-Interpol-Chef in China zu 13 Jahren Haft verurteilt
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Chef der internationalen Polizeiorganisation Interpol, Meng Hongwei, ist in China wegen Korruption zu 13 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Zudem muss er eine Geldstrafe in Höhe von etwa 260 000 Euro zahlen.

Meng Hongwei wurde im Herbst 2018 in China festgenommen. Damals war er vom Interpol-Sitz in Lyon in seine Heimat gereist. Die Art und Weise, wie der chinesische Interpol-Chef ohne vorherige Ankündigung festgenommen wurde, hatte internationale Kritik ausgelöst.

Dem einst mächtigen chinesischen Politiker wurde vorgeworfen, seine Position und seine Macht zum persönlichen Vorteil missbraucht zu haben.