EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Brexit: Französische Fischer dürfen nicht mehr fischen

Brexit: Französische Fischer dürfen nicht mehr fischen
Copyright AP Photo/Frank AugsteinFrank Augstein
Copyright AP Photo/Frank Augstein
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Guernsey und Jersey, in unmittelbarer Nähe zu Frankreich gelegen, gehören zu Großbritannien. Bisher durften französische Fischer ohne Probleme dort fischen.

WERBUNG

Die britischen Inseln Guernsey und Jersey liegen direkt vor der französischen Küste. Bisher durften die französischen Fischer in den Gewässern um die Inseln herum fischen. Seit Samstag, dem Brexitdatum, ist damit vorbei. Man braucht eigens eine Genehmigung der Inselbehörden, diese sind noch nicht ausgestellt.

Fischer Frank Le Doussal macht sich Sorgen. 30 Prozent seiner Einkünfte kamen aus der Fischerei um die Insel Guernsey. Er sagt: "Das gefährdet unseren Lebensunterhalt. Jetzt kommen wir da nicht mehr hin."

Die Inselbehörden haben zugesagt, schnell Genehmigungen ausstellen zu wollen.

Ein britischer Fischer freut sich: "Hoffentlich gibt es jetzt einen Wandel. Seit 40 Jahren warten wir darauf, dass wir endlich zurückbekommen, was uns gehört."

Das Austrittsabkommen sieht vor, dass die französischen Fischer mit Genehmigung noch bis Ende 2020 in britischen Gewässern fischen dürfen, doch die Bescheinigungen sind im Moment noch nicht da.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

London wägt Alternativen zu Handelsdeal mit der EU ab

216 Meter lange Picknickdecke auf den Champs-Élysées

Macron: Aufstieg der Rechten ein "böser Wind" für Europa